16.02.2016

Guten Tag fremde Blogger und Besucher, die zufällig auf meinen Blog gestoßen sind, ich hoffe ihr habt alle einen schönen Tag gehabt und vor allem einen tollen Start in das Jahr 2016! Ich hatte weder das eine, noch das andere. Eigentlich hat alles ganz gut angefangen, gut ich hab meine Ausbildung letzten November abgebrochen, was mich natürlich ein wenig fertig gemacht hat, aber ich bin ein typisches Steh-auf-Männchen. Natürlich hab ich mich sofort nach einem Job erkundigt. An Silvester war ich in Dubai und hatte super viel Spaß. Bis auf die Sache mit meinem Freund. Es ist sehr viel in dieser Nacht passiert und wir hatten uns gestritten. Ich mein es war kein sehr großer Streit, aber es war nicht schön. 25 Tage später haben wir uns getrennt. Nach 3 Jahren Zusammensein geht das nicht spurlos an einem vorbei. Ich hab mich aber auch davon nicht runtermachen lassen. Obwohl ich doch schon vorher am Ende meiner Kräfte war. Klar wenn man eine Fernbeziehung führt. Kurz darauf hab ich den Bescheid bekommen, dass ich mein Studium beginnen darf und zugelassen werde. Wenigstens eine gute Nachricht stimmt´s? Letzte Woche wurde ich dann auch von dem Neuen Job gekündigt und bin jetzt sozusagen Arbeitslos. Ich wohne aber noch Zuhause, was die ganze Sache natürlich erleichtert. Hört sich alles eigentlich normal an? Oder zumindest nicht so schlimm um gleich in Depressionen zu verfallen? Richtig. Leider bin ich sehr anfällig für Depressionen. Ohne jetzt einen großen Schwenker in meine Vergangenheit zu machen kann ich sagen, dass ich mich nie wirklich sehr wohl in meiner Haut gefühlt habe. Ich habe zwar eine schlanke Figur und ein hübsches Gesicht. Ich will jetzt nicht eingebildet klingen, aber ich bekomme sehr viele Komplimente dafür. Ich habe trotzdem auch meine Tiefpunkte gehabt und die sind im Nachhinein wirklich harmlos gewesen. Aber den, den ich jetzt habe unterscheidet sich von den anderen. Wisst ihr: im Sommer hatte ich noch ein geregeltes Leben. Eine Ausbildung, die eine sichere Stelle hatte; einen Freund, von dem ich ganz sicher war, dass ich seine Frau werden würde; und natürlich Freunde die immer für mich da sind. Jetzt stehe ich ohne Ausbildung und ohne Job da, mein Freund ist nicht mehr an meiner Seite und das mit den Freunden? Wie gesagt: ich habe nicht zum ersten Mal eine Depression. Ich weiss, dass ich mich an jemanden wenden soll, der mich einfach nur noch in den Arm nimmt. Ich könnte euch meinen Whats-App verlauf zeigen. Der Mann, den ich seit kurzer Zeit treffe ist krank und will im Moment nicht telefonieren, geschweige denn mich treffen. Mein Bester Freund, bei dem ich mich immer so geborgen und wohl fühle? Er schreibt mich seit heute Morgen nicht mehr zurück. Er hat sich die Nachricht nicht einmal angesehen, war aber ständig online. Klar, ich könnte meiner besten Freundin erzählen wie es mir geht oder mich meiner Mutter anvertrauen. Aber ich möchte einfach nur mit meinem besten Freund reden und einfach nur dummes Zeug reden. Über alte Zeiten lachen und einfach vergessen, dass bei mir im Moment die Sonne nicht scheint.Liebe Grüße WonderWall96

16.2.16 20:09, kommentieren

Werbung